Den Pfarrer eines Städtchens ........

 

Den Pfarrer eines kleinen Städtchens reizt schon lange mal ein Bad im kleinen herrlichen See auf dem Gelände des Klosters, in dem Nonnen zurückgezogen leben. Eines Tages, bei Sonnenaufgang, steigt er also über die Mauer des Klosters und läuft durch den Park zum See. Er versteckt seine Kleidung im Gebüsch und nimmt nur Seife und Handtuch mit zum Ufer. Als er gerade ins Wasser steigen will, hört er, wie sich ein paar Nonnen nähern. Zum Weglaufen ist es schon zu spät, also bleibt er wie versteinert stehen, das Handtuch in der linken, die Seife in der rechten Hand. Die Nonnen kommen heran: Nonne 1: "Nanu, seit wann steht denn hier diese Statue?" Nonne 2: "Hmmm, was ist denn das da hinten - ein Schlitz?" Nonne 1: "Da steck ich jetzt mal einen Schilling rein!" Sie steckt die Münze rein und zieht vorne einmal. Vor Schreck lässt der Pfarrer die Seife fallen, worauf die Nonne ausruft: "Toll, nur einen Schilling - und ein ganzes Stück Seife dafür!" Darauf steckt die zweite Nonne eine 5-Schilling-Münze in den Schlitz und zieht vorne fünfmal. Vor Schreck lässt der Pfarrer auch das Handtuch fallen. "Ui, nur 5 Schilling und dafür so ein tolles Handtuch!" Daraufhin will es die 3. Nonne genau wissen und steckt eine 10-Schilling-Münze in den Schlitz und zieht vorne 10 mal. Dann meint sie enttäuscht: "Was? 10 Schillinge und nur soo wenig Shampoo?"

Ein Mann geht mit seiner 3 jährigen Tochter.........

 

Ein Mann geht mit seiner 3 jaehrigen Tochter zum FKK-Strand. Ploetzlich fragt die Tochter:

"Du, Papa. Was ist das bei dir da unten?"

"Das ist meine Ente, darunter sind die Enteneier und drumrum ist das Nest."

Nach dieser Klarstellung legt sich der Vater schlafen.

Nach 2 Std. wacht der Vater wieder auf und schaut nach unten.

Mit Schrecken fragt er seine Tochter:

"WAS HAST DU GEMACHT?"

"Ich hab mit deinem Entchen gespielt, dann ist es gross geworden und hat mich angespuckt.

Dann hab ich dem Entchen den Hals umgedreht, die Eier zertreten und das Nest angezuendet."

 

In der Hölle

 

Eines Tages starb ein Mann und fand sich in der Hölle wieder. Wie er in seiner Verzweiflung durch die Hölle wandelte traf er zum ersten Mal den Teufel.

Teufel: Warum bist du so verzweifelt.
Mann: Was glaubst du denn? Ich bin doch in der Hölle.
Teufel: Die Hölle ist doch gar nicht so schlimm, wir haben hier jede Menge
Spaß. Bist du ein Trinker?
Mann: Klar doch, ich liebe das Trinken.
Teufel: Na also, du wirst die Montage lieben. Wir saufen den ganzen Montag Schnaps, Bier, Whiskey, Tequila einfach alles. Wir trinken bis wir kotzen und dann trinken wir weiter.
Mann: Das klingt ja super!
Teufel: Bist du ein Raucher?
Mann: Klar doch.
Teufel: Du wirst die Dienstage lieben. Wir rauchen den ganzen Tag die besten Zigaretten/Zigarren aus der ganzen Welt. Kriegst du Krebs.. wen juckt das.. du bist ja schon tot.
Mann: Das ist ja einfach toll.
Teufel: Ich wette du bist ein Spieler.
Mann: Natürlich bin ich einer.
Teufel: Am Mittwoch kannst du alles was dein Herz begehrt spielen:
Poker, Roulette, Blackjack alles was du willst. Bist du pleite, wen juckt das...du bist ja tot.
Wie sieht es mit Drogen aus?
Mann: Machst du Witze? Ich liebe Drogen. Meinst du..
Teufel: Ja natürlich, am Donnerstag ist Drogentag. Du kannst alle Drogen zu dir nehmen die du willst... du bist doch tot, wen juckt das..
Mann: Ich hätte nie gedacht, dass die Hölle so ein cooler Platz ist.
Teufel: Bist du schwul?
Mann: Nein.

Teufel: Oh.. du wirst die Freitage hassen.